Dr. Raphaël Callsen

Dr. Raphaël Callsen

Jahrgang 1983
Studium an der Universität Potsdam und der Université Paris Ouest Nanterre La Défense
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen bei Prof. Dr. Olaf Deinert (2011-2012)
Promotion zum Dr. iur./Docteur en Droit durch die Juristische Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen und die Université Paris Ouest Nanterre La Défense im Cotutelle-Verfahren mit einer Arbeit zu „Eingriffsnormen und Ordre public-Vorbehalt im Internationalen Arbeitsrecht – Ein deutsch-französischer Vergleich“ (2013)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exzellenzcluster „Normative Orders“ der Goethe-Universität Frankfurt/Main (2013-2014)
Rechtsanwalt seit 2015

Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch

Telefon 030 446 792 52 (Sekretariat: Steffi Bäth)
callsen@dka-kanzlei.de

Veröffentlichungen

I. Monographien, Herausgeberschaften

Raphaël Callsen (2011): L’influence croissante du droit de l’Union européenne en droit du travail international.

Britta Rehder, Olaf Deinert, Raphaël Callsen (2012): Arbeitskampfmittelfreiheit und atypische Arbeitskampfformen (HSI-Schriftenreihe, Band 1).

Ralf Alleweldt, Raphaël Callsen, Jeanne Dupendant (eds.) (2012): Human rights abuses in the contemporary world.

Florian Rödl, Raphaël Callsen (2015): Kollektive soziale Rechte unter dem Druck der Währungsunion (HSI-Schriftenreihe, Band 13) = Collective social rights under the strain of monetary union (etui, 2016).

Raphaël Callsen (2015): Eingriffsnormen und Ordre public-Vorbehalt im Internationalen Arbeitsrecht – Ein deutsch-französischer Vergleich (Nomos Verlag; zugl. Diss., Univ. Göttingen und Paris Ouest Nanterre, 2013). Ausgezeichnet mit dem Brian Bercusson Award 2015 des Europäischen Gewerkschaftsbundes.

.

 

II. Fachartikel (Auswahl)

Dieter Hummel, Raphaël Callsen (2011): Neue Möglichkeiten für Mitbestimmung und Initiativen im Arbeits- und Gesundheitsschutz, in: Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) 2011, Heft 2, S. 83-86.

Raphaël Callsen (2012): Verdrängung fremden Arbeitsrechts bei Auslandsarbeit durch das Ortsrecht am Beispiel Frankreichs – Mit Ausblicken nach Spanien und Italien, in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2012, Heft 2, S. 154-167.

Raphaël Callsen (2014): Réflexions de droit comparé sur les limites de la représentation du personnel: l’intégration des salariés mis à disposition dans l’entreprise utilisatrice, in: Die deutsch-französischen Rechtsbeziehungen, Europa und die Welt, S. 44-57.

Raphaël Callsen (2016): Kündigungsschutz behinderter Menschen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, in: Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht (ZESAR) 2016, Heft 1, S. 21-26.

III. Kommentierung

Fortführung der zuvor von VorsRiBAG Dr. Bertram Zwanziger und Prof. Dr. Olaf Deinert bearbeiteten Kommentierungen zu §§ 4-12, 14, 16 KSchG (Kündigungsschutzverfahren), §§ 17-22 KSchG (Massenentlassungsrecht), §§ 615, 621, 622, 624 BGB (Annahmeverzug, Kündigungsfristen), Bundesurlaubsgesetz und Entgeltfortzahlungsgesetz, in: Däubler/Deinert/Zwanziger, KSchR – Kündigungsschutzrecht, Kommentar für die Praxis, 10. Auflage 2017 (Bund Verlag).