Dr. Raphaël Callsen

Dr. Raphaël Callsen

Rechtsanwalt

Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch

Telefon: +49 30 446 792-52 (Sekretariat: Frau Steffi Bäth)
E-Mail: callsen@dka-kanzlei.de

 

Tätigkeitsbereiche

Individualarbeitsrecht: Beratung, außergerichtliche und gerichtliche Vertretung von Arbeitnehmern, inkl. Führungskräften und Geschäftsführern bei der Lösung von Konflikten und Durchsetzung sämtlicher Ansprüche im Arbeits- bzw. Dienstverhältnis. Schwerpunkt: Beratung, Begleitung und Vertretung bei der Beendigung des Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses

Kollektives Arbeitsrecht, insbes. Betriebsverfassungsrecht und Beratung von Gewerkschaften

Dienstrecht internationaler Organisationen und der EU: Verhandlungen mit dem Dienstherrn, Interne Beschwerdeverfahren, Disziplinarverfahren, Klagen vor dem Verwaltungsgericht der IAO in Genf oder dem EuG/EuGH

 

Beruflicher Werdegang

Jahrgang 1983

Integriertes deutsch-französisches Studium an den Universitäten Potsdam und Paris Ouest Nanterre La Défense (2004-2011)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen bei Prof. Dr. Olaf Deinert (2011-2012)
Promotion im Cotutelle-Verfahren (Univ. Göttingen und Paris Ouest Nanterre) mit einer Arbeit zu „Eingriffsnormen und Ordre public-Vorbehalt im Internationalen Arbeitsrecht – Ein deutsch-französischer Vergleich“ (2013)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exzellenzcluster „Normative Orders“ der Goethe-Universität Frankfurt/Main (2013-2014)
Rechtsreferendariat in Berlin (2013-2015), u.a. bei der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen und der Bundesrechtsabteilung von ver.di
Rechtsanwalt seit 2015

 

Interessen

Internationales und Europäisches Arbeitsrecht

 

Auszeichnungen

Brian Bercusson Award 2015 des Europäischen Gewerkschaftsbundes

 

Mitgliedschaften

Groupe d'études franco-allemand sur le contentieux du travail - GEFACT
Deutsch-französische Juristenvereinigung

 

Veröffentlichungen

I. Monographien, Herausgeberschaften

Raphaël Callsen (2011): L’influence croissante du droit de l’Union européenne en droit du travail international.

Britta Rehder, Olaf Deinert, Raphaël Callsen (2012): Arbeitskampfmittelfreiheit und atypische Arbeitskampfformen (HSI-Schriftenreihe, Band 1).

Ralf Alleweldt, Raphaël Callsen, Jeanne Dupendant (eds.) (2012): Human rights abuses in the contemporary world.

Florian Rödl, Raphaël Callsen (2015): Kollektive soziale Rechte unter dem Druck der Währungsunion (HSI-Schriftenreihe, Band 13) = Collective social rights under the strain of monetary union (etui, 2016).

Raphaël Callsen (2015): Eingriffsnormen und Ordre public-Vorbehalt im Internationalen Arbeitsrecht – Ein deutsch-französischer Vergleich (Nomos Verlag; zugl. Diss., Univ. Göttingen und Paris Ouest Nanterre, 2013). Ausgezeichnet mit dem Brian Bercusson Award 2015 des Europäischen Gewerkschaftsbundes.


II. Fachartikel (Auswahl)

Dieter Hummel, Raphaël Callsen (2011): Neue Möglichkeiten für Mitbestimmung und Initiativen im Arbeits- und Gesundheitsschutz, in: Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) 2011, Heft 2, S. 83-86.

Raphaël Callsen (2012): Verdrängung fremden Arbeitsrechts bei Auslandsarbeit durch das Ortsrecht am Beispiel Frankreichs – Mit Ausblicken nach Spanien und Italien, in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2012, Heft 2, S. 154-167.

Raphaël Callsen (2014): Réflexions de droit comparé sur les limites de la représentation du personnel: l’intégration des salariés mis à disposition dans l’entreprise utilisatrice, in: Die deutsch-französischen Rechtsbeziehungen, Europa und die Welt, S. 44-57.

Raphaël Callsen (2016): Kündigungsschutz behinderter Menschen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, in: Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht (ZESAR) 2016, Heft 1, S. 21-26.

Raphaël Callsen (2018): Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 29.11.2017, Rs. C-214/16 (Conley King ./. The Sash Window Workshop Ltd, Richard Dollar), Gesundheitsschutz/Vergütung für Jahresurlaub ohne Antragserfordernis, in: Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht (ZESAR) 2018, Heft 5+6, S. 248-255.


III. Kommentierung

Kommentierung zu §§ 4-12, 14, 16 KSchG (Kündigungsschutzverfahren, Auflösung des Arbeitsverhältnisses, Abfindung), §§ 17-22 KSchG (Massenentlassungsrecht), §§ 615, 621, 622, 624 BGB (Annahmeverzug, Kündigungsfristen), Bundesurlaubsgesetz und Entgeltfortzahlungsgesetz, in: Däubler/Deinert/Zwanziger, KSchR – Kündigungsschutzrecht, Kommentar für die Praxis, 10. Auflage 2017 (Bund Verlag), zuvor bearbeitet von VorsRiBAG Dr. Bertram Zwanziger und Prof. Dr. Olaf Deinert.