Pressemitteilungen und Stellungnahmen der Nebenklägervertreter Scharmer und Dr. Stolle in dem sogenannten NSU-Verfahren gegen Beate Zschäpe u. a.

Die Rechtsanwälte Sebastian Scharmer und Dr. Peer Stolle vertreten im Verfahren gegen Beate Zschäpe und andere vor dem Oberlandesgericht München die Tochter und den Sohn des am 4. April 2006 in Dortmund ermordeten Kiosbesitzers Mehmet Kubasik, Gamze Kubasik und Ergün Kubasik, als Nebenkläger. Auf dieser Seite werden wir regelmäßig das Geschehen im Gerichtssaal aus unserer Sicht schildern und entsprechend kommentieren. Wir versuchen dabei möglichst tagesaktuell bzw. ggf. aus den Verhandlungspausen heraus hier unsere Bewertungen des Geschehens für Sie zu dokumentieren.

Haftentlassung für Ralf Wohlleben

Heute ist nach einer befürwortenden Stellungnahme des Generalbundesanwalts Ralf Wohlleben aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Rein juristisch ist die Haftentlassung logische Folge der relativ niedrigen Strafe, die Wohlleben für seine Beihilfe zum 9fachen Mord erhalten hatte...

Weiterlesen …

Wut über das Urteil im NSU-Prozess

Presseerklärung von Nebenklagevertreter*innen zum Ende des NSU-Verfahrens

Am heutigen Mittwoch, dem 11. Juli 2018, ist nach fünf Jahren das Urteil im NSU-Verfahren vor dem Oberlandesgericht München gesprochen worden. Wir als Nebenklagevertreter*innen erklären für unsere Mandant*innen:

Wir sind nicht nur enttäuscht, sondern auch wütend über das Urteil.

Weiterlesen …

Urteil im NSU Prozess – fragwürdige Beweiswürdigung des Gerichts

Die Argumentation des OLG München in seiner Urteilsbegründung stößt teilweise auf Unverständnis und Ärger bei Hinterbliebenen des NSU-Terrors....

Weiterlesen …

Urteil im NSU Prozess – nahezu anklagegemäße Verurteilung aller Angeklagten

Heute sind alle fünf Angeklagten nach über 5 Jahren Prozess vor dem OLG München fast wie von der Anklage gefordert verurteilt worden...

 

Weiterlesen …

Letzte Worte der Angeklagten im NSU-Prozess. Das Urteil kommt am 11.07.2018 um 9:30 Uhr

 

Die letzten Worte sind gesprochen. Das Urteil soll am 11.07.2018 gesprochen werden.

Nach einem letzten Antrag eines Nebenklagevertreters, dass Kreuz im Gerichtssaal abzunehmen (der immerhin nach fünf Jahren Prozess durch den Kollegen gestellt wurde), der abgelehnt wurde, kam die Verhandlung heute endgültig zum Ende.

 

Weiterlesen …

Beate Zschäpe als kinder- und tierliebe WG Bewohnerin - der NSU nur eine Kleinstgruppe von Serientätern ohne terroristische Motive: Rechtsanwältin Sturm beendet ihr Plädoyer

Rechtsanwältin Sturm begann ihr Plädoyer bereits am 13. Juni 2018, musste dies aber wegen einer Erkrankung mehrfach unterbrechen. Sie redete zu drei Punkten: zur Person Zschäpe, dem Vorwurf einer mitgliedschaftlichen Betätigung im NSU und zur Frage der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung. Nach dem Ende des nun letzten Plädoyers ist das Urteil in greifbare Nähe gerückt...

 

Weiterlesen …

Altverteidiger von Zschäpe setzten mit ihren Plädoyers fort - Rechtsanwalt Stahl bemängelt „fehlende Empathie“ für Zschäpe

Nachdem in der letzten Verhandlungswoche Rechtsanwalt Heer relativ langatmig dargestellt hatte, warum er glaubt, Zschäpe sei allein wegen einfacher Brandstiftung zu verurteilen, versuchte heute Rechtsanwalt Stahl zu erklären, warum Zschäpe seiner Meinung nicht wegen mittäterschaftlichen Mordes zu verurteilen sei. ...

Weiterlesen …

Letzte Plädoyers der Verteidigung haben begonnen: Altverteidiger von Zschäpe fordern mit formaler Argumentation Freispruch wegen „aller Staatsschutzdelikte“

Nachdem die Beweisaufnahme nach kurzer Verzögerung wieder geschlossen werden konnte, begannen die so genannten „Altverteidiger“ von Zschäpe, Rechtsanwälte Heer, Stahl und Sturm mit den letzten Plädoyers des Prozesses. Zumindest bis zum Ende der Woche sollen diese fortdauern. Danach stehen noch die letzten Worte der Angeklagten an, so sie welche abgeben wollen, bevor das Urteil verkündet werden kann...

Weiterlesen …

Plädoyers der Verteidigung Wohlleben enden: endlich

 Wir könnten an dieser Stelle die weitere rechte Propaganda aus den Schlussvorträgen der Verteidiger von Wohlleben, insbesondere von Rechtsanwalt Nahrath, wiedergeben und kommentieren....

Weiterlesen …

Plädoyers der Verteidigung Wohlleben werden fortgesetzt - Rhetorik von „Judaslohn“ bis „Volkstod“; und natürlich ist Wohlleben das eigentliche Opfer

Am Morgen setzte Rechtsanwalt Klemke sein Plädoyer fort. Wie bereits gestern entstand der Eindruck eines Schlussvortrages für die eigene Reputation in der rechten Szene und nicht für das Gericht.

Weiterlesen …